Am 1. Januar 2023  führt Kroatien den Euro ein. Der Wechselkurs wurde auf 7,53450 Kuna pro 1 Euro festgesetzt. Das ist eine gute Nachricht für Segler aus der Eurozone und auch anderen Ländern. Sie müssen sich nicht mehr um den Währungsumtausch kümmern und das Problem der übrig gebliebenen Kuna nach Ihrem Urlaub entfällt. Auch die Frage, in welcher Währung die Kaution, die Endreinigung oder die Nebenkosten zu zahlen sind, wird nicht mehr gestellt.

Dies ist auch ein Vorteil für Personen, die eine andere Währung als den Euro gebrauchen, da sie das übrig gebliebene Geld in vielen anderen Ländern wie Italien, Spanien, Portugal und Griechenland verwenden können.

Abgesehen von den Chartergebühren selbst ist es wahrscheinlich für jeden einfacher, die Preis in Euro als in Kuna zu analysieren, wenn man in ein Restaurant geht oder etwas trinken möchte. Der Preisvergleich mit anderen europäischen Urlaubsorten ist weniger problematisch. 

kroatien-tritt-der-eurozone

Kroatien stellt seine Währung auf den Euro um, aber was ist mit der Kuna?

Haben Sie noch Kuna vom letzten Sommer und denken Sie darüber nach, ob sie verloren gehen werden? Überhaupt nicht! Die Kuna wird bis Ende 2023 im Umlauf sein. Andererseits müssen ab dem 5. September dieses Jahres alle Einzelhandels-  und Dienstleistungsbetriebe Zahlungen sowohl in Euro als auch in Kuna akzeptieren. Die Preise werden dann in beiden Währungen in den Regalen der Geschäfte erscheinen. Diese Übergangszeit wird bis Ende 2023 dauern, danach wird nur noch der Euro die einzige Währung sein.

Gibt es Nachteile bei der Einführung des Euro in Kroatien? Der einzige Nachteil, an den wir im Moment denken können, ist ein möglicher Preisanstieg, wie er in einigen europäischen Ländern nach der Umstellung auf den Euro eingetreten ist. Aber in diesem Fall wird es hoffentlich anders sein. 

Ahoj Ihr Segler!
Klaudia aus YACHTIC.com

Die Nutzung eines Mobiltelefons im Ausland und insbesondere die Nutzung des Internets über Ihr Handy kann sehr teuer sein. Auf einer Kreuzfahrt ist das Internet auf einer Yacht jedoch nicht mehr wegzudenken. Von der Überprüfung des Wetters und der Reiseroute bis hin zur einfachen Unterhaltung (z. B. einen Film bei schlechtem Wetter ansehen). Deshalb hat das Internet, genau wie in den Wohnungen, auch auf den Yachten Einzug gehalten.

lesen Sie mehr

Wenn Sie ein Hotelzimmer buchen, sind Sie daran gewöhnt, dass Bettwäsche und Handtücher schon für Sie bereit liegen und Sie sich nicht darum kümmern müssen. Bettwäsche und Handtücher auf einer Yacht sind jedoch nicht die Regel, zumindest nicht überall. Neben dem Preis für den Yachtcharter zahlen Sie auch eine Endreinigungsgebühr, deren Umfang variiert. Das hängt vom Angebot des Betreibers ab, aber vor allem von dem Land, in dem Sie die Yacht chartern.

lesen Sie mehr

Šibenik ist ein Muss für jeden, der die Kultur und Geschichte Kroatiens authentisch erleben möchte. Diese Stadt im mittleren Teil Dalmatiens, die heute knapp 50000 Einwohner zählt, wurde an der Wende vom 9. zum 10. Jahrhundert von den Urvölkern dieser Gebiete gegründet, im Gegensatz zu vielen anderen Siedlungen, die ein Erbe des römischen oder venezianischen Einflusses in diesem Land sind.

lesen Sie mehr

Die Seeyachten sind mit einer Reihe von Geräten und Anlagen ausgestattet, die mit Strom versorgt werden und man soll während der ganzen Seefahrt dafür sorgen, dass er immer vorhanden ist. Sonst können die Probleme auftreten und das  will jeder von uns vermeiden. Akkus sind auf der Yacht die Hauptquelle der Stromversorgung und es wäre gut, eine ganz genaue Kenntnis von ihnen zu haben. 

lesen Sie mehr

Wenn Sie eine Yacht chartern, sind Sie verpflichtet, eine rückzahlbare Kaution zur Deckung etwaiger während Ihres Törns an der Yacht auftretender Schäden zu hinterlegen. In 99% der Fälle wird die Kaution vollständig zurückerstattet, allerdings kann es vorkommen, dass die Kaution ganz oder teilweise einbehalten wird. Glauben Sie mir, das kann selbst den Besten passieren!

lesen Sie mehr