Internet auf einer Jacht – wie ist das?

Die Nutzung eines Mobiltelefons im Ausland und insbesondere die Nutzung des Internets über Ihr Handy kann sehr teuer sein. Auf einer Kreuzfahrt ist das Internet auf einer Yacht jedoch nicht mehr wegzudenken. Von der Überprüfung des Wetters und der Reiseroute bis hin zur einfachen Unterhaltung (z. B. einen Film bei schlechtem Wetter ansehen). Deshalb hat das Internet, genau wie in den Wohnungen, auch auf den Yachten Einzug gehalten.

Internet auf einer Jacht, angeboten von Betreibern

Aus Gründen der Bequemlichkeit haben die Charterunternehmen begonnen, WLAN-Internet  auf ihren Yachten anzubieten. Die Kosten für einen solchen Dienst belaufen sich auf ein paar Dutzend Euro, aber das Datenübertragungslimit variiert stark und reicht manchmal von ein paar GB pro Woche bis …. vielleicht sogar unbegrenzt. Alles hängt von den Vereinbarungen der Chartergesellschaften ab mit Mobilfunknetzbetreibern. Der Vorteil dabei ist, dass Sie nach der Bestellung dieses Dienstes ein Passwort erhalten und das Internet auf der Yacht problemlos nutzen können.

Bringen Sie Ihr Internet mit an Bord

Seit ein paar Jahren können Sie auch innerhalb der Europäischen Union das Internet auf Ihrem Handy ohne Probleme in gleichem oder ähnlichem Umfang nutzen wie in Ihrem eigenen Land. Dies gilt nur für EU-Benutzer und für die Vercharterung in einem Mitgliedsstaat. Erkundigen Sie sich am besten bei Ihrem Dienstanbieter, wie das bei Ihrem Abonnement aussieht, bevor Sie abreisen. Sie werden dann z. B. erfahren, dass Sie im Ausland nur halb so viel zur Verfügung haben wie in Ihrem Heimatland, oder dass Sie gegen einen geringen Aufpreis ein größeres Paket erwerben können. Außerdem haben moderne Smartphones einen eingebauten Router, so dass Sie das Internet für andere Geräte (z. B. für Laptops, Tablets usw.) freigeben können. Denken Sie jedoch daran, dass das Handy in dieser Funktion viel mehr Strom verbraucht als im normalen Modus. Es ist daher ratsam, ein Ladegerät mit Zigarettenanzünder-Eingang dabei zu haben um sich nicht zu sorgen, dass das Handy sich entlädt.

internet-auf-einer-jacht

Internet vor Ort kaufen

Eine andere Möglichkeit ist der Ankauf einer so genannten Prepaid-Karte mit einer kurzen Gültigkeitsdauer. Das können Sie zum Beispiel auf einem Flughafen oder in einem Handygeschäft vor Ort tun. Sie benötigen dann einen eigenen mobilen Router, ein unbenutztes Telefon mit Routerfunktion oder z.B. die Möglichkeit, eine zweite Karte in Ihr Handy einzusetzen. Der Vorteil dieser Lösung ist der niedrige Preis und in der Regel eine sehr hohe (oder gar keine) Grenze für Datenübertragung. Der Nachteil ist, dass Sie die Karte selbst kaufen und das Gerät konfigurieren müssen, damit es auf der Yacht funktioniert. Für einen geübten Benutzer sollte dies kein großes Problem sein. Für jemanden, der nicht viel damit zu tun hat, kann das ziemlich schwierig sein.

Was ist zu beachten, wenn man das Internet auf einer Jacht nutzt?

  1. Unabhängig davon, ob Sie das Internet eines Betreibers oder Ihr eigenes nutzen, funktioniert es auf mobiler Basis. Es kann Orte geben, an denen die Netzabdeckung sehr schlecht oder gar nicht vorhanden ist.
  2. Wenn Sie Ihr Navigationsgerät verwenden, downloaden Sie Karten des Gebiets, in dem Sie segeln werden. Es ist eine gute Idee, dies zu tun, bevor Sie in See stechen, zu einer Zeit, in der Sie eine gute Netzabdeckung haben. Idealerweise machen Sie das, wenn Sie noch zu Hause sind,  bevor Sie zu Ihrem Segeltörn abreisen.
  3. Nutzen Sie das Internet auf der Yacht so wenig wie möglich und nur wenn es nötig ist. Verschwenden Sie keine Zeit mit Ihrem Telefon, Tablet oder Computer. Heben Sie die Augen und stellen Sie fest, dass Sie eine Aussicht vor sich haben, die Ihnen der beste Kinosaal nicht bieten kann. Genießen Sie die Kreuzfahrt, die Landschaft und die Atmosphäre in der Gruppe von Freunden und Familie. Die virtuelle Realität wird noch kommen.

Ahoi, ihr Segler!
Grzegorz von YACHTIC.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

sechzehn − 13 =